Es sind 4 User im Chat:
@Kleiner_cologne
%|Traumbot
+Joschi
TomCG98
Traumkinderland.de - Deutschlands größte Community zum Thema AB/DL | Plaudern | Bettnässen bei Erwachsenen (ernste Diskussion)
Traumkinderland.de - Deutschlands größte Community zum Thema AB/DL
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Nach oben springen
 
Boardmenü
» Forum
» Portal

» Registrieren
» Suche
» Statistik
» Mitglieder
» Team
» Kalender

Anzeigen
» Amazon.de
» Amazon Prime
» Shop-Apotheke.com
» Spenden
» Sponsoren
» Partner

» F.A.Q

Traumkinderland.de - Deutschlands größte Community zum Thema AB/DL » Offtopic » Plaudern » Bettnässen bei Erwachsenen (ernste Diskussion) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bettnässen bei Erwachsenen (ernste Diskussion)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
colognefire
Kleiner Drache Tabaluga...


images/avatars/avatar-5.gif

Beiträge: 825
Wohnort: Köln

Bettnässen bei Erwachsenen (ernste Diskussion) Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Hi Ihr!

Ich wollte mal wissen ob es hier noch andere Bettnässer gibt und zwar meine ich jetzt nicht die, die nur behaupten "Ich bin Bettnässer" aber eigentlich garkeine sind, sondern das nur sagen, weil sie es erregend finden oder so. Gut, ob es dann schlussendlich wirklich so ist, kann ich nicht nachprüfen, aber ich möchte mit diesem Thread wirklich nur bewusst die ansprechen die wirklich ins Bett machen. Bedwetter

Der Hintergrund ist, dass sich bei mir so nach und nach das Bettnässen eingeschlichen hat, Anfangs war es nur so, wenn ich es bewusst darauf angelegt habe, indem ich zum Beispiel kurz vor dem Schlafen gehen 1l Pfirsich-Instant-Tee (der sich bei mir übrigens immernoch Pipi-Tee nennt) oder so getrunken habe, ansonsten bin ich eigentlich immer trocken geblieben.

Nun ist es so gewesen, dass wenn es draußen warm ist und ich viel getrunken habe (also keinen Alkohol, sondern allgemein), ich irgendwann angefangen habe in der Nacht aus zulaufen. Das konnte ich bisher immer mit ein paar einfachen Dingen verhindern: Erstmal indem ich bevor ich geschlafen habe und auf dem Bett lag, leicht mit den Fingern auf meine Blase gedrückt habe, hat es sich da so an gefühlt, als ob ich muss oder wenn ich mir unsicher war, bin ich nochmal auf Toilette gegangen und das Bett war am nächsten Tag trocken.

Irgendwann war es dann so, dass wenn ich mir unsicher war, ob ich muss oder nicht, ich nochmal gegangen bin und da nur ein paar Tropfen kamen, ich mir in der Nacht eine Windel angezogen habe, manchmal war sie dann morgens nass und manchmal auch nicht.

Wenn ich Urlaub gemacht habe, hab ich schon seit ein paar Jahren immer Windeln mitgenommen, begründet dadurch, dass ich meist (eigentlich immer) in Regionen Urlaub mache wo es warm ist und ich in den Hotels kein Risiko eingehen will, dass das Hotelbett nass wird, klar in den meisten Hotels ist das vermutlich kein Problem, da wird dann halt einfach das Bett neu bezogen und das wars, aber es gibt eben auch Ausnahmen, da lassen sich die Hotels dann direkt eine komplett neue Matratze bezahlen, ist bei mir zum Glück noch nie der Fall gewesen.

Nun ist es aber so, dass es seit einiger Zeit (kurz vor meinem letzten Urlaub hat es schon angefangen) keinen Unterschied mehr macht, ob ich viel getrunken habe oder nicht oder dass ich vor dem schlafen gehen nochmal auf Toilette gegangen bin und ich seitdem so gut wie jede Nacht auslaufe, ein oder zwei Ausnahmen gab es da zwar, aber die meiste Zeit war das Bett, bzw. die Windel am nächsten Morgen nass. Wenn ich viel getrunken habe, war sie halt nasser und wenn ich wenig getrunken habe, war sie trockener, aber eben immer noch nass. Selbst meine "Selbstkontrolle" ob ich nochmal gehen sollte oder nicht, macht da keinen Unterschied mehr.

Ich hab sogar mal an einem Tag besonders wenig getrunken (gerade mal 1,5l den ganzen Tag über verteilt), bin tagsüber normal und regelmäßig auf Toilette gegangen und vor dem Schlafen auch nochmal, trotzdem war die Windel am nächsten Morgen nass.

Jetzt ist es schon jeden Tag so, egal wie viel oder wenig ich trinke, zwar nicht so viel, dass sie kurz vorm auslaufen ist, aber die Einlage (die ich aus "Körperbautechnischen Gründen" immer mit in die Windel packen, bzw. um mein Glied herum legen muss) war komplett nass (diese Vlieseinlagen, ohne Folie) und die Windel selbst war im vorderen Bereich auch leicht nass. Hätte ich keine Windel an, wäre das möglicherweise garnicht aufgefallen und man hätte es vielleicht aufs schwitzen schieben können, so war das Nasse eben konzentriert an einem Fleck, so dass es definitiv nicht vom schwitzen kam.

Zuerst hatte ich ja meine Prostata in Verdacht, da ich, wenn ich normal auf Toilette gegangen bin, auch leicht Probleme hatte (die Betonung liegt auf "hatte"), die sich dadurch äußerten, dass wenn ich auf Toilette saß, immer nochmal Urin abgegangen ist, wenn ich aufgestanden bin, sprich, wenn ich so in einer halb sitzenden und halb stehenden Position war. Das hat sich aber mittlerweile wieder gegeben, war also wohl nur vorübergehend ein Problem.

Anfangs war es ja vielleicht noch lustig oder aufregend (nicht erregend!), zu erkennen daran, dass ich es ja bewusst darauf angelegt habe, aber mittlerweile ist es einfach nur noch nervig und auch nicht gerade billig, wenn ich jeden Tag eine Windel anziehen muss.

Deshalb möchte ich bewusst nur die ansprechen, die das gleiche Problem haben, also angefangen haben wieder ungewollt(!!!) ins Bett zu machen. Würde mich mal interessieren ob es hier noch mehrere gibt. Ich hab es ebenso bewusst in den öffentlichen Bereich geschrieben, so dass sich gerne auch der ein oder andere anmelden kann, der eben auch dieses Problem hat und nichts mit der Szene zu tun hat, aber halt auch nichts gegen die Szene hat.

__________________
Auf Windelsehen!
colognefire
Kleines Babydrachi

There's a great big beautiful tomorrow, shining at the end of every day.
There's a great big beautiful tomorrow, and tomorrow is just a dream away.


Meine Amazon Wunschlisten:
Allgemein | Bettnässen | Little | Windeln | Schwimmflügel

18.12.2018 13:00 colognefire ist offline E-Mail an colognefire senden Beiträge von colognefire suchen Nehme colognefire in Deine Freundesliste auf
Nic
Jungspund


Beiträge: 21
Wohnort: Gifhorn

Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Moin moin,

interessantes Thema an dem ich gerne teilnehme.
Auch ich habe vor etwa 1,5 bis 2 Jahren angefangen unbewusst regelmäßig nachts einzunässen. Bei mir ist es umgekehrt schlimmer wenn es draußen kalt ist, aber ebenfalls unabhängig davon ob ich viel, wenig oder Alkohol getrunken habe. Es scheint viel mehr eine Art Gewöhnung zu sein. Da ich ohnehin den überwiegenden Teil des Jahres mit Windeln herumlaufe und nur mein großes Geschäft auf der Toilette verrichte, hat sich mein Körper, so meine Vermutung, ein stück weit daran gewöhnt, es einfach laufen zu lassen.
Allerdings:
Nach dem ersten regelmäßigen Auftreten des Bettnässens habe ich einen Urologen aufgesucht. Ich wollte sicher gehen, dass es keine schwerwiegenden Probleme gibt. Ergebnis war, dass sich tatsächlich meine Blase nicht vollständig entleert und immer eine kleine Menge Restharn zurückbleibt. Ob diese Restmenge etwas mit dem Bettnässen zu tun hat konnte er mir allerdings auch nicht sagen.

Letztlich kann ich aber sagen, dass es mich nicht ein bisschen stört. Ich habe es als Teil meiner Selbst angenommen und habe mich daran gewöhnt nicht einfach nur Windeln zum Spaß zu tragen, sondern sie auch tatsächlich zu brauchen.

Vg
Nic
21.12.2018 19:02 Nic ist offline E-Mail an Nic senden Beiträge von Nic suchen Nehme Nic in Deine Freundesliste auf
buschwindroeschen
Mitglied


Beiträge: 37
Wohnort: Thüringen

Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Hallo, ich glaube, ich kann mich auch als Bettnässer bezeichnen. Als es bei mir vor jetzt fast fünfzehn Jahre mit der Inkontinenz anfing, war ich nachts noch trocken. Aber ich hatte damals eine schwere Zeit und irgendwann lief ich auch nachts aus. Durch viel und rechtzeitige Hilfe habe ich mein Leben wieder in die Spur bekommen. Die Inkontinenz (und das Bettnässen) blieb. Ich bin jezt darauf eingerichtet und somit stellt sich das nicht als Problem dar. Und wenn doch einmal der übliche Schutz versagt, dann ist halt Waschtag angesagt.
Viele Grüße.
23.12.2018 18:26 buschwindroeschen ist offline E-Mail an buschwindroeschen senden Beiträge von buschwindroeschen suchen Nehme buschwindroeschen in Deine Freundesliste auf
Schese9966
Gut Girl


Beiträge: 63
Wohnort: Schweiz

Diesen Beitrag einem Moderator melden Zum Anfang der Seite springen

Das Bettnässen bei mir habe ich auch zusätzlich beim Gynäkologen abgeklärt, ich gehe regelmäßig in die Therapie und mache ein Mental Training. Bei mir entspannt sich der Beckenboden so stark dass ich auslaufe. Die Therapeutin hat mir einen Zeitplan erstellt wo ich in der Nacht Aufstehe und zur Toilette gehe. Dies hat mich aber zu sehr ermüdet. Das Klingelhöschen hat mein Mann auch gleich geweckt,wass nicht gut war wenn er Arbeitet. Ja dass sind genau diese Momente wo Inkontinenz kein Spass ist, so auch bei Beldona wenn ich nur einen neuen BH kaufen möchte.
Ich sitze jeden Abend auf der Bettkante und beschwöre mich dass ich trocken bin meine Windel ist trocken und ich stehe auf und gehe zur Toilette Wasserlösen. Irgendwann funktioniert das bestimmt.

__________________
Die Windel unter dem Röcklein, bemerkt kein Mädchen und kein Böcklein.
03.03.2019 08:12 Schese9966 ist offline E-Mail an Schese9966 senden Beiträge von Schese9966 suchen Nehme Schese9966 in Deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
Größter Erwachsenenschnuller Empfehlung? (Forum: Nuckies und Co.)   22.10.2019 13:07 von Tights   792 4   24.10.2019 04:20 von dadtom  

Traumkinderland.de - Deutschlands größte Community zum Thema AB/DL » Offtopic » Plaudern » Bettnässen bei Erwachsenen (ernste Diskussion)

Views heute: 756 | Views gestern: 6.017 | Views gesamt: 49.733.451


Impressum

Hier findest Du ein Windelforum mit vielen Infos zum Thema Adult Baby (AB), Diaper Lover (DL), Erwachsene Babys, Windeln und Schnuller für Erwachsene. Aber auch Adult Child und Babyfurs kommen hier nicht zu knapp. Natürlich gibt es hier in diesem Forum auch einen Chat um sich mit vielen Leuten zu unterhalten und/oder Tipps damit Ihr günstig Windeln kaufen könnt. Es gibt auch einen Bereich für Strampler und Onesies für Erwachsene. Auch über Latzhosen für Erwachsene und Kinder darf gesprochen werden.
Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH